COVID-19 Informationen

COVID – Regeln im Schwimmkurs
Stand: 15.09.2021

Die Kursteilnahme kann nur unter Einhaltung aller aktuell gültigen COVID-19 Maßnahmen erfolgen.

Unter  https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus—Aktuelle-Ma%C3%9Fnahmen.html#8-novelle-der-2-covid-19-oeffnungsverordnung ist die jeweils gültige Verfassung zu finden.

  • Für die Kursteilnahme in ein gültiger 3G-Nachweis (getestet, geimpft, genesen) erforderlich. Die Gültigkeitsdauer der einzelnen Nachweise ist der oben angeführten Verordnung zu entnehmen.
    Der 3G-Nachweis ist beim Betreten des Hallenbades der Kursleitung vorzuzeigen und während des gesamten Aufenthaltes aufzubewahren.
  • Der 3G-Nachweis ist für alle KursteilnehmerInnen und deren Begleitpersonen ab zwölf Jahren erforderlich.
  • Sollte die Verordnung von 3G auf 1G (nur mehr geimpft erlaubt) geändert werden, findet keine Refundierung der Kosten für die noch offenen Kurseinheiten an nicht geimpfte TeilnehmerInnen statt.
  • Im Falle eines COVID-19 Zutrittsverbots (Lockdown), wo keine Schwimmeinheiten stattfinden können, werden die in den Zeitraum des Zutrittsverbots fallenden Kurstage rückerstattet. Nach Beendigung des Verbotes werden die noch offenen Kurseinheiten nach Plan durchgeführt.
  • Der Aufenthalt in den Räumlichkeiten des Hallenbades ist während der Kurszeiten ausschließlich den KursteilnehmerInnen sowie deren Begleitpersonen
    (1 Begleitperson/ Kind!) gestattet. Allen anderen Personen ist aktuell kein Aufenthalt im gesamten Gebäude möglich.
  • Aufgrund des organisatorischen Aufwandes und der zeitintensiven Dokumentationsführung, darf maximal eine zusätzliche Begleitperson als Vertretung für den normalerweise begleitenden Elternteil im Notfall teilnehmen können. Die Daten dieser Begleitperson (Vor- und Nachname, Datum, Uhrzeit, Tel.nr und ev. Mail-Adresse) werden vor Ort in einer Liste erfasst und für 28 Tage aufbewahrt. 
  • Die Übergabe der Kinder bei Kursen ohne erwachsene Begleitung erfolgt pünktlich zu Kursbeginn bzw. -ende bei der KursleiterIn in der Schwimmhalle. Für diese Begleitpersonen ist das Betreten des Gebäudes nur zum Bringen/ Abholen der Kinder gestattet. Die Wartezeit während des Kurses muss außerhalb des Gebäudes verbracht werden.Jeder Kurs endet mit einer persönlichen Verabschiedung und anschließenden Übergabe an die Begleitperson, wodurch die Aufsichtspflicht wieder an diese übergeht. 
  • Es sind außschließlich die jedem Kind zugeteilten Schwimmmaterialen zu verwenden (kein Tauschen untereinander!).
  • Beim Betreten und Verlassen des Eingangbereiches sowie nach Benützung der Sanitäranlagen sind die bereitgestellten Mittel zur Händedesinfektion zu verwenden.

Zusätzliche Aushänge und Beschilderungen vor Ort sind ausnahmslos zu berücksichtigen und einzuhalten.

Schreibe einen Kommentar